Pralinen für schöne Haut

Letztens habe ich mich mit Rhoda getroffen, um ein von ihr gefundenes Rezept für Lotion Bars auszuprobieren. Am Ende waren wir dick und rund und hatten wunderschön weiche Haut. Nachmachen kann ich empfehlen!

Wir haben ein einfaches Rezept von freepeople.com nachgerührt und sind ziemlich zufrieden mit dem Ergebnis. Man nehme:

  • 50g bzw. 1/2 Tasse Kakaobutter
  • 1/2 Tasse Bienenwachs
  • 1/2 Tasse Sheabutter oder Kokosöl
  • ein Duftöl, wenn man möchte (wir nicht)

316Das alles in einem Topf im Wasserbad zusammen werfen und schmelzen, dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Zutaten ergeben ungefähr so viel wie 22 Toffifee. Warum Toffifee? Weil man deren Plastikformen wunderbar verwenden kann, um kleine hübsche Pflege-Pralinen aus den oben genannten Zutaten zu gießen, wenn man keine Eiswürfelform hat. Diese zwei Packungen Toffifee (alternativ auch Schnapspralinen), die man dafür braucht, muss man leider vorher essen. Das war nicht unbedingt der schlechteste Teil des Abends 😀

Allerdings sollte man aufpassen: Die dünnen Plastikformen verformen sich leicht, wenn die geschmolzenen Zutaten noch zu heiß sind. Daher erst abkühlen lassen, zusätzlich kann man die Toffifee-Form noch in kaltes Wasser stellen, während man sie füllt.

315

Wir haben beide Varianten, die mit Kokosöl und die mit Sheabutter, ausprobiert. Der Unterschied ist klein, aber spürbar: Das Kokosöl sorgt dafür, dass die Pflegepraline durch die Körperwärme etwas schneller schmilzt und sich leicht verteilen lässt. Die Pralinen mit Sheabutter sind etwas fester und schmelzen weniger leicht, hinterlassen natürlich auch weniger Öl auf der Haut. Das ist nicht schlecht, wenn man z.B. danach nicht lange Zeit hat, um die Pflege einziehen zu lassen.
Die Pralinen sind für die Hand- und Lippenpflege gut geeignet. Das Bienenwachs sorgt für langanhaltende Pflege, auch nachdem Sheabutter oder Kokosöl schon größtenteils eingezogen sind.

Für unterwegs habe ich ein kleines Cremedöschen genommen und eine der Pralinen darin geschmolzen (im Ofen diesmal). Dann habe ich 10 Tropfen Jojobaöl untergerührt, um die Masse etwas weicher zu machen. 20-30 Tropfen wären wahrscheinlich noch besser gewesen, um eine Konsistenz zu erreichen, mit der man eine kleine Menge der Hautpflege mit der Fingerspitze aus dem Döschen entnehmen kann. Mit nur 10 Tropfen funktionierts aber auch – Brad ist jedenfalls zufrieden, sagt er 🙂

Noch schöner wirds, wenn man in einem Döschen mit geschmolzener Praline noch etwas vom Lieblings-Lippenstift hinzufügt. Nicht zuviel, da man die Lippenpflege ja mit dem Finger aufträgt und nicht mit roten Fingerspitzen rumlaufen möchte, aber für eine hübsche, alltagstaugliche Betonung der Lippen reicht es.

317

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.